VitaConSana

Intensivpflege Harz

Wer nach „Intensivpflege Harz“ sucht, findet „VitaConSana“. Wir sind ein junger ambulanter Intensivpflegedienst mit hohem Qualitätsanspruch und engagierten Pflegefachkräften. Gestartet 2018 mit wenigen Versorgungen, betreuen wir inzwischen Patienten im gesamten Gebiet zwischen Börde, Harz, Anhalt und Burgenlandkreis. Wir sind zu einem großen Team geworden, das seine Patienten professionell und liebevoll betreut, stets neue Herausforderungen annimmt und daran wächst.

Über uns

Unser Team

Unsere Partner

#DASLEBENLIEBEN

Junges Unternehmen mit Herz

Das Herz war von Beginn an unser Symbol, denn: Uns ist nicht nur die Qualität unserer Pflegedienstleistung wichtig, sondern auch, die Liebe zum Leben nicht zu verlieren. Trotz der schweren Schicksale unserer Patienten und Angehörigen. Trotz angesichts der anspruchsvollen und aufopferungsvollen Arbeit unserer Mitarbeiter. Dieser Grundsatz hat sich auch 2021 nicht geändert, als wir uns Anfang 2021 von „Vita Amare Süd Ambulante Intensivpflege“ in „VitaConSana Intensivpflege“ umfirmiert haben. Damit sind wir nun Teil der VitaConSana-Gruppe mit einer eigenen Physiotherapie und einer eigenen Akademie.

Im Rahmen der Intensivpflege Harz bieten wir im Kern 3 Dienstleistungen an:

Die Wohngruppe wurde in Wernigerode ergänzend zur ambulanten Intensivpflege als Kernleistung von VitaConSana eingerichtet, um schwerstbeeinträchtigten Patienten und ihren Angehörigen auch auf diesem Weg helfen zu können – vorübergehend oder auf Dauer.

Versprochen

Unser Qualitätsmanagement

Die hohe Qualität der medizinischen Intensivpflege sichern wir durch feste, speziell auf die Klientenbedürfnisse geschulte Pflegeteams. Die Qualitätssicherung der einzelnen Versorgungen liegt bei der Teamleitung sowie bei der erfahrenen Pflegedienstleitung. Mit einer umfassenden Dokumentation sorgen wir für maximale Transparenz über alle Abläufe. Gleichzeitig dient uns die Dokumentation als Grundlage für eine optimierte Pflegeplanung.

Wir wissen, dass sich die medizinische Intensivpflege und die Pflegeforschung kontinuierlich weiterentwickeln. In unseren Fortbildungsangeboten vermitteln wir daher regelmäßig aktuelles Know-how praxisorientiert an unsere Mitarbeiter.
Um die Qualität der Versorgungen, aber auch die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter sicherzustellen, gehören die beständige Supervision und regelmäßig stattfindende Teamgespräche zu den Standardprozessen bei VitaConSana. Darüber hinaus befragen wir regelmäßig Klienten bzw. Angehörige, wie sie die Situation vor Ort einschätzen und nach ihren Erwartungen.

Ihre Ansprechpartner

Steffen Rogge

Geschäftsführender Gesellschafter

Andrea Hildebrandt

Leitung Pflege | Prokuristin

Dr. Manuela Koch-Rogge

Analytics | Qualitätsmanagement

Anja Hedler

Leiterin Wohngruppe

Yvonne Bender

Personalmanagement

Melanie Kascha

Assistenz der Geschäftsführung

Unsere Partner

Für ein erfolgreiches und zukunftsorientiertes Dasein ist die Netzwerkarbeit in der heutigen Zeit unabdingbar, um immer komplexer werdende Herausforderungen bewältigen zu können. Dabei geht es um vertrauensvolle Kooperationen zu unterschiedlichsten Partnern in verschiedenen Bereichen. Durch die Zusammenführung unterschiedlicher Fähigkeiten kann es so gelingen, gemeinsame Interessen und Absichten zu verfolgen.

Wir kooperieren beispielsweise seit Beginn unserer Tätigkeit zuverlässig mit wichtigen Kostenträgern. Diese Zusammenarbeit ermöglicht uns eine zeitnahe Klärung der Finanzierungsmöglichkeiten von Neuaufnahmen. Für eine schnelle Überleitung von stationären Einrichtungen in die eigene Häuslichkeit oder in eine unserer anderen Wohnformen ist eine enge Zusammenarbeit mit Kliniken und deren Sozialdiensten notwendig. Zur Ausbildung oder Weiterbildung unserer Mitarbeiter stehen wir in engem Kontakt zu unterschiedlichen Bildungsträgern aus der Region.

Aktuelle Weiterbildungen

Weiterbildung „Pflegefachkraft für außerklinische Beatmung“

In der außerklinischen Intensivpflege werden die meisten Patienten invasiv beatmet. Die beruflichen Herausforderungen für Pflegende gehen hierfür oft weit über die Grundausbildung von Pflegefachberufen hinaus und erfordern daher ein hohes Maß an Fachkenntnis in Bezug auf diese Beatmungsform. Aus diesem Grund werden unsere Mitarbeiter regelmäßig zur Pflegefachkraft für außerklinische Beatmung ausgebildet.

Einige Inhalte der Basisqualifikation Pflegefachkraft für außerklinische Beatmung sind unter anderem: Physiologie der Atmung und Beatmung, Beatmungsparametern und -modi, Sauerstofftherapie, Tracheostoma uvm. Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung erhalten die Teilnehmer Teilnahmezertifikat für die Weiterbildung zur Pflegekraft für außerklinische Beatmung, zertifiziert durch die Deutsche Interdisziplinäre Gesellschaft für Außerklinische Beatmung (DIGAB).

Im Jahr 2021 wurde diese Weiterbildung im Rahmen der Maßnahme „SACHSEN-ANHALT WEITERBILDUNG BETRIEB“ aus Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt und des europäischen Sozialfonds  unterstützt.